Der Dealmaker Trump

 

Nachdem er gegenüber einem Großteil der islamischen Welt ein Einreiseverbot verhängen wollte, schließt er jetzt einen über 100 Milliarden Dollar Waffendeal mit den islamistischen Extremisten des saudischen Königshauses ab. Dieser Präsident ist so unglaublich X(
Ich hoffe das sich dabei wenigstens die degenerierten amerikanischen Hinterweltler die ihn gewählt haben, ordentlich auf die Lippe beißen.

Frankreichs Präsidentschaftswahl

Ich glaube Le Pen wird die Wahl gewinnen, Marcon ist die Hillary Clinton der Franzosen, er hat keine wirklich loyale Anhängerschaft und die Franzosen werden ihn eher wählen, um Le Pen zu verhindern; das hat aber auch bei Trump schon nicht funktioniert. Weiterhin wird er von seinen Kontrahenten als Repräsentant der Elite diskreditiert, wird in Umfragewerten bereits als Sieger gekürt, und wurde nun auch durch Hackerangriffe (die nichts Relevantes zutage getragen haben) in ein schlechtes Licht gerückt. Das ist nahezu die selbe Ausgangssituation, mit der auch Clinton in die Wahl gegangen ist und diese verloren hat.

Le Pen hingegen hat eine treue Klientel, die jedes Mal wenn sie von geschlossenen Grenzen redet, vor Freude jauchzt. Mit Aussagen, wie der britischen Wirtschaft geht es seit dem Brexit so gut wie nie und künftig werde man Euro und Franc parallel nutzen können, hat sie in der Fernsehdebatte klar gestellt, das sie keine ernsthafte Politik betreiben will und sich ihr politisches Model ausschließlich auf Deutschland Bashing, Islamisierungsangst, und einem schlecht reden der EU beschränkt. Ich halte sie für weniger opportunistisch als Trump, was in ihrem Fall allerdings sehr schlecht ist. Sie glaubt tatsächlich was sie sagt, und ihr Frankreich, das aus einer stereotypen Blase von Wein, Käse und geschwollener Sprache bestehen zu scheint, ist ihr tatsächlich heilig. Unter ihr würde es also wohl zu einem Ende der EU und auch zu einem Ende des europäischem Gemeinschaftsgedanken kommen.

Wie schlimm Sie tatsächlich ist, also die wahren Abgründe ihres politischen Denkens, lassen sich nur schwer erahnen, da diese unter ebenso vorgehaltener Hand gehandelt werden, wie der Name ihrer Partei oder auch der eigene Nachname. Sie ist nicht nur die biologische, sondern auch ideologische Tochter eines Nazis und ebenso wird ihre Politik wohl auch aussehen.

Der deutsche Vielvölkerstaat

Ich denke, man sollte historische Bauten verstärkt unter Denkmalschutz stellen, und deutsche Kultur in Archiven und Museen zusammentragen und konservieren. Meinetwegen auch eine Datenbank für genetisches Material mit deutschem Erbgut anlegen. (Genetikern zufolge gibt es etwa noch 5% an reindeutscher Bevölkerung innerhalb der Bundesrepublik, also Blutslinien, die sich ausschließlich auf germanische Vorfahren innerhalb deutscher Siedlungsgebiete zurückführen lassen. Mit 95% besteht Deutschland aber überwiegend aus Mischlingen verschiedenster Volksgruppen und Ethnien).

Ein nationalistisches Deutschtum in Politik und Gesellschaft halte ich für unangemessen und überholt. Deutschland ist bereits ein global orientierter Vielvölkerstaat nach amerikanischem Vorbild. Die geografischen Barrieren, die einst zur Bildung von Volk und Kultur führten, sind durch den technischen Fortschritt vollständig überwunden. Zu glauben man könnte homogene Kulturräume in nationalen Ausmaßen, künstlich aufrechterhalten bzw. neu begründen, halte ich für reine Illusion.

Ich habe nichts gegen völkische Communitys und befürworte generell Konzepte, die jedem Menschen die Möglichkeit bieten, in der Abgeschiedenheit seiner eigenen Wunschgemeinschaft zu leben. Aber Deutschland ist als Land und Wirtschaftsmacht, in jeder Hinsicht zu groß und populär, um nun als identitätsstiftender völkischer Kulturraum zu verkommen.

An all die Nationalisten, Völkischen, Identitären, eure Konzepte sind überholt und unangebracht, und eure Machtansprüche ungerechtfertigt.